Geburtstagskind Lars Vollmer siegt im Auftaktspringen

Beste Bedingungen auf dem großen Rasenplatz für die Nachwuchspferde

RI

Es ist angerichtet – und die Reiter sind schon nach dem ersten Tag begeistert vom Geläuf und der Organisation bei Riesenbeck International. Sieger des Auftaktspringens wurde Lars Vollmer (ZRFV Legden) mit dem siebenjährigen Crossfire-Sohn Chicitito (0/67.57).

 

Das Turnier begann bei beinahe hochsommerlichen Temperaturen mit einem Leckerbissen für die angereisten Pferdeleute. Auch Hausherr Baron Constantin Heereman, der mit seiner Familie aus dem nahegelegenen Schloss auf die Turnieranlage gekommen ist, genoss das Springen für die sechs-, sieben- und achtjährigen Nachwuchspferde.  59 Paare hatten gemeldet, es war eine Freude, den kommenden Stars im Parcours im großen Rasenstadion zuzusehen.

 

An seinem 19. Geburtstag machte sich Lars Vollmer selbst das schönste Geburtstagsgeschenk. Der junge Mann gab bereits zum Turnierauftakt mächtig Gas und gewann (0/67.57) vor dem Niederländer Gerben Morsink (0/68.72) auf dem sieben Jahre alten Rapidash. Drittplatziert eine ebenfalls junge talentierte Reiterin, Justine Tebbel, (Emsbüren, 0/69. 38) auf dem achtjährigen Stakkato Gold-Sohn Special.

 

  Heute beginnen die Wettbewerbe der Vierspännerfahrer um 9.00 Uhr mit der Dressur im Fahrstadion. Ab 10.00 Uhr geht es los mit den Springwettbewerben im großen Rasenstadion. Und in der kühlen Reithalle starten um 13.30 Uhr die Dressurreiter mit einer Intermediare II.Der Eintritt ist frei.