Longines World Equestrian Academy

fördert den Reitsport in China

Der Schweizer Uhrenhersteller Longines freut sich, gemeinsam mit dem erfolgreichsten Springreiter der Welt, Ludger Beerbaum, und der Vorsitzenden von Beijing Dashing Equestrian Cultural CO Ltd., Jing Li, die Longines World Equestrian Academy anzukündigen, von der die Uhrenmarke Titel-Partner und Offizieller Zeitnehmer ist. Die Akademie hat sich zum Ziel gemacht, den Springsport in China durch Lehrgänge und professionelle Unterstützung zu fördern. Das angebotene Programm wurde von Ludger Beerbaum entwickelt, es wird von einem Team von professionellen Experten unter seiner Führung umgesetzt.

 

Longines kündigt mit dem vierfachen Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen, Ludger Beerbaum, und der Vorsitzenden von Beijing Dashing Equestrian Cultural CO Ltd., Jing Li, den Startschuss der Longines World Equestrian Academy an. Das Ziel dieser Akademie besteht darin, den Springsport in China zu fördern, ebenso die besten Bedingungen für professionelle Reiter zu schaffen. Der Fokus wird dabei auf das Wohlbefinden der Pferde gerichtet.

 

Beerbaum realisiert dieses Programm, das aus zwei jährlichen Lehrgängen oder Seminaren für Reiter, Pferdepfleger, Pferdebesitzer besteht, erstmalig im Ludger Beerbaum Equestrian Center in Peking. Der zweite Lehrgang widmet sich der Vorbereitung der Reiter und Pferde auf das internationale Turnier Longines Equestrian Beijing Masters, das von Beijing Dashing Equestrian Cultural CO Ltd. im Olympiastadion von Peking, dem bird´s nest, veranstaltet wird. Das Programm beinhaltet auch Lehrfilme, die eigens in den Hallen von Riesenbeck International in Deutschland gedreht werden. In einem nächsten Schritt wird chinesischen Reitern und Pferden die Gelegenheit geben, nach Riesenbeck zu kommen um zu trainieren und an Turnieren teilzunehmen.