Großer Erfolg der Jubiläums-Hengstschau

In der vollbesetzten Halle von Riesenbeck International überzeugten unsere Hengste auf ganzer Linie. Rainer Kohaus führte die Zuschauer durch die Schau unter fachlichem Kommentar von Ludger Beerbaum und Isabell Werth.

 

Die Zuschauer waren begeistert von der etwas anderen Hengstschau ohne viel "Tam Tam" und Spektakel. Der Einblick in das tägliche Training und die Ausbildung war sehr aufschlussreich und interessant. Abgerundet wurde die facettenreiche Präsentation durch einige Nachkommen der Hengste unter dem Sattel. Diese absolvierten unter der Anleitung von Ludger Beerbaum einen Trainingsparcours. Erklärt wurde warum bestimmte Linien wiederholt wurden und wo die Vorzüge des jeweiligen Hengstes lagen.

 

Die Hengstriege der Station Beerbaum wird ab dieser Saison von dem siebenjährigen BWP-Schimmel Mumbai verstärkt, der sich bei der Jubiläums-Hengstschau sprunggewaltig und mit viel Übersicht präsentierte. Der Sohn des Diamant de Semilly stammt aus einer Nabab de Reve-Chin Chin-Mutter und platzierte sich unter seinem ehemaligen Reiter bereits in den Niederländischen Hengstwettbewerben. Auch der sechsjährige Connor-Colman-Sohn Chubakko ist in diesem Jahr neu in Riesenbeck stationiert. Unter dem Sattel von Christian Kukuk war der dynamische Schwarzbraune in den vergangenen Wochen bereits mehrfach in Aufbauprüfungen erfolgreich platziert.

 

Die Dressurhengste wurden von Isabell Werth hervorragend kommentiert. Sie erklärte den Zuschauern den Ausbildungsweg eines Dressurpferdes und demonstrierte besonders am Neuzugang Dodo Weihgang, wie ein junges Pferd an größere Aufgaben herangeführt wird. Der 2016 geborene Sohn des Diamond Hit aus der Weihcine von Fürst Heinrich-Don Schufro hat keine Geringere als die Weltranglisten-Erste Weihegold OLD zur Großmutter und wurde auf den Oldenburger Hengsttagen 2018 zum gefeierten Reservesieger gekürt. In Riesenbeck präsentierte sich der charmante Schwarzbraune zum ersten Mal unter dem Reiter. Timo Kolbe stellte den Hengst vor. Als weiterer Neuzugang in der Dressurabteilung wurde Valdiviani unter Lisa Lindner gezeigt. Überaus bewegungsstark und mit ganz viel Schwung ausgestattet, präsentierte sich dieser Junghengst von Veneno - Fidertanz. Er wurde auf der Hannoveraner Körung 2018 in Verden gekört.

 

Die bewährten Hengste Chaman, Goldfever und Zinedine wurden von Carsten von der Geest an der Hand vorgestellt. Sie präsentierten sich frisch und in bester Form. Genauso stellte er auch den Gewinner des Großen Preises in Calgary L.B. Convall vor. Philipp Weishaupt kommentierte dazu das Video seines Siegesrittes.

 

Ebenfalls die Möglichkeit, sich die Hengste nach der Schau im Stall anzusehen, begeisterte die Züchter und es wurden viele gute Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft.

 

Herzlichen Dank für die zahlreichen Besucher! Wir freuen uns auf die Saison 2019 mit tollen Fohlen!