Riesenbeck International startet in die Hallensaison

Die Freiluftsaison 2019 neigt sich ihrem Ende zu – Zeit für Riesenbeck International Indoors** 2019. Von Freitag, 4. Oktober bis Sonntag, 6. Oktober, finden 13 Springprüfungen für internationale und nationale Reiter und deren Pferde in der großen Veranstaltungshalle an der Surenburg statt. Das Preisgeld beträgt über 70 000 Euro.

 

Drei Tage lang können Zuschauer und Pferdefreunde von morgens bis abends Springsport pur genießen. Stets sind die Prüfungen für junge Pferde, die täglich um die Mittagszeit ausgetragen werden, ein „Muss“ für Pferde-Experten.

Am Samstagabend um 20 Uhr wird für die Teilnehmer ein mit 25 000 Euro dotiertes Springen mit Stechen angeboten, bei dem es Weltranglisten-Punkte gibt. Der mit 30 000 Euro dotierte Große Preis mit Stechen findet zum Abschluss des Turniers am Sonntag um 14:30 Uhr statt. Auch hier werden Weltranglisten-Punkte verteilt.

Für 25 qualifizierte Reiter aus der Region bietet das jährliche Finale der L&S Amateur Tour die Gelegenheit, mit den bekannten Profis gemeinsam ein Turnier zu bestreiten.

 

"Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir die Teilnehmerliste erweitern müssen – und trotzdem konnten wir leider nicht alle Wünsche nach einem Startplatz erfüllen“, sagt Turnierleiter Karsten Lütteken, der sich über die Nachfrage freut. Angesagt haben sich neben den Top-3 der Deutschen Meisterschaften Felix Hassmann, Jan Wernke und Hendrik Sosath auch sämtlichen Reiter des Stalles Beerbaum mit Ludger Beerbaum, Philipp Weishaupt, Christian Kukuk, Tadahiro Hayashi, Eoin McMahon, Maud Roosendaal, den Gastreitern Noora und Michael Forsten auch Bruder Markus Beerbaum und Schwägerin Meredith Michaels-Beerbaum, Marco Kutscher, und Reiter aus 15 Nationen.

 

Für Zuschauer ist der Eintritt ist frei.