Über uns

Mit der Erweiterung des Pferdesportzentrums an der Surenburg durch einen modernen Reithallenkomplex im Jahr 2015 haben die Bauherren Ludger Beerbaum und Constantin Freiherr Heereman den Grundstein für die Zukunft des Pferdesports in Riesenbeck gelegt.

 

Seit 2016 organisiert die Riesenbeck International GmbH in diesem Zentrum ganzjährig Turnier- und Trainingsveranstaltungen und setzt damit die lange Tradition der bedeutenden Großveranstaltung des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Riesenbeck e.V. fort. Während seit den 1980er-Jahren mit insgesamt fünf Weltmeisterschaften der 2- und 4-Spänner-Sport im Focus stand, erstreckt sich das heutige Angebot auf die Disziplinen Springen, Dressur und Fahren.

Während des großen Sommerturniers RIESENBECK INTERNATIONAL im Juni werden die Wettkämpfe in allen drei Disziplinen parallel an einem Wochenende durchgeführt. In diesem Rahmen fanden in Riesenbeck häufig auch die Deutschen Meisterschaften der Viererzugfahrer statt. Im Jahr 2016 kürten erstmals die Nachwuchsreiter ihre nationalen Champions in Dressur und Springen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften an der Surenburg. Sowohl die Jugendmeisterschaften als auch Fahrsport-Championate sollen zukünftig einen festen Platz an der Surenburg haben.

Am ersten Oktoberwochenende startet die Elite der Springreiter beim RIESENBECK INTERANTIONAL Indoors** in die Hallensaison. Bevor es ab Mitte Oktober bei den großen Weltcup-Turnieren um Geld und Punkte geht, nutzen viele Top-Sportler die hervorragenden Bedingungen der modernen Reithallen, um sich und ihre Pferde auf die folgenden Aufgaben optimal einzustimmen.

 

Genau die gleichen guten Bedingungen finden die Reiter bei den rund 25 nationalen Turnieren und zahlreichen Trainingstagen vor. Durch die Regelmäßigkeit und die professionellen Abläufe hat sich das Pferdesportzentrum an der Surenburg zu einem beliebten Treffpunkt der Szene und einer wichtigen Plattform des deutschen Pferdesports entwickelt.

Nach wie vor ist das Gelände an der Surenburg auch die Heimat des Reitervereins Riesenbeck. Dieser kümmert sich verstärkt um die Ausbildung und das Training von Jugendlichen und Reitanfängern und bietet seinen aktiven Turniersportlern beste Trainingsbedingungen zu allen Jahreszeiten. Durch die enge Kooperation des ehrenamtlich geführten Vereins mit der professionell ausgerichteten GmbH konnte in Riesenbeck eine besondere Symbiose zwischen Amateur- und Profisport geschaffen werden.

Im Rahmen der Longines World Equestrian Academy, deren Präsident Ludger Beerbaum seit 2016 ist, werden in Riesenbeck nicht nur talentierte Reiterinnen und Reiter aus der ganzen Welt trainiert, sondern auch wichtige Menschen im Umfeld des Sports geschult. Neben Richtern und Parcourschefs bilden sich z.B. auch Tierärzte und Hufschmiede regelmäßig in Lehrgängen des europäischen Standorts weiter. Ein reger Austausch besteht auch mit dem asiatischen Standort der Academy in Peking.

 

 

Übersicht über das Pferdesportzentrum an der Surenburg